Marius Müller-Westernhagen unplugged am 27. August beim Open-Air in Coburg

von Martina Schneider (erschienen in Ausgabe 5/2017)

Marius Müller-Westernhagen gibt am 27. August ein Open-Air-Konzert auf dem Coburger Schlossplatz – unplugged, ganz ohne Stecker.Am 27. August startet Marius Müller- Westernhagen um 20 Uhr seine „MTV Unplugged“ Tour mit einem Open-Air-Konzert auf dem Coburger Schlossplatz.

Unplugged, das Konzept ist so simpel wie wirkungsvoll: Die Musik des Künstlers „fließt“ ganz ohne technischen Schnickschnack direkt vom Instrument ins Ohr.

Das Spiel ohne Stecker wird zur sehr persönlichen und höchst atmosphärisch inszenierten Werkschau. Für Westernhagen ist unplugged eine künstlerische Herausforderung.

„Wir wollten uns nicht einfach nur akustische Gitarren umhängen und die originalen Arrangements als verkapptes Best of runterspielen“, sagt der Musiker.

Es galt vielmehr, sich das Material von über vier Jahrzehnten Arbeit mit ausschließlich analogen Mitteln neu zu erarbeiten.

„Wir hatten die Ambition, es für uns als auch für das Publikum auf den heutigen Stand unseres Verständnisses von guter Musik zu bringen.“

Natürlich wird Westernhagen auch in Coburg seine großen Songs wie unter anderem „Lass uns leben“ oder „Durch deine Liebe“ präsentieren – jedoch alles ohne jedweden technischen Schnickschnack.

INFO:
Karten: www.eventim.de und www.myticket.de

Bildnachweis: ®joergsteinmetz.virgin-records

Anzeigen