Die Stadt Würzburg präsentiert sich im Zeichen des Schmetterlings

von Pressemeldung Stadt Würzburg, Christian Weiß

Ausgestattet von der Gärtnerei Hupp, touren  die mobilen „Pop-Up-Gärten“ der Landesgartenschau das ganze Jahr über von Event zu Event, um auf das Großereignis, das Würzburg bevorsteht, aufmerksam zu machen. Info: www.lgs2018-wuerzburg.deVom 30. September bis 8. Oktober 2017 wird auf den Talavera Mainwiesen erneut die Mainfranken Messe ihre Tore öffnen und die ganze Region zur größten Verbrauchermesse Unterfrankens einladen.

Seit Jahren kommen regelmäßig mehr als 600 Aussteller in die Leichtbauhallen und auf die Freiflächen der Talavera-Wiese. Über mangelndes Interesse können sie sich nicht beklagen: Mit rund 100.000 Besuchern belegt die Mainfranken Messe laut Angaben des Messeveranstalters AFAG einen Spitzenplatz unter den besucherstärksten deutschen Publikumsmessen.

Der Auftritt der Stadt Würzburg und ihrer Partner in Halle 1 auf dem Messegelände steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Würzburger Großereignisses, das ab 12. April 2018 auf dem Hubland Areal stattfindet: Die Landesgartenschau 2018. Die Landesgartenschau in Würzburg möchte und wird sich von klassischen Schauen und Ausstellungen der Garten-, Blumen und Landschaftskunst deutlich unterscheiden.

Themen wie urbane Lebensformen werden aufgegriffen und die Besucher dürfen sich aktiv an Fragen der Zukunftsgestaltung eines ganzen Stadtteils beteiligen. Die Landesgartenschau findet ganz im Zeichen des Schmetterlings statt, der wie kein anderes Lebewesen Wandel, Agilität und Inspiration ausdrückt. Dieser wird deshalb die Besucher auf ihrem Gang durch die städtische Halle begleiten.

Am Pop-Up-Garten der Landesgartenschau Würzburg 2018, der unter dem orangen Schirmbaum platziert sein wird, können sich die Besucher über das Sommerereignis der Stadt Würzburg in 2018 informieren und auch gleich schon eine Dauerkarte erwerben.

Auf drei Monitoren können sie zudem die Entwicklung des Hubland-Geländes über einen Zeitraum von fast 70 Jahren verfolgen. Und auf einer 200 Quadratmeter großen Sonderschaufläche in der Mitte der Halle 1 gibt die Landesgartenschau schon mal einen Vorgeschmack auf die Blütenpracht, die es 2018 in den Blumenschauen zu sehen geben wird.

Wie bereits 2015 liegt ein spezielles Augenmerk der Stadt und ihrer Partner wieder auf den *jüngeren“ Besuchern. Für sie planen die Stadt und die Hochschule für angewandte Wissenschaften einen Jugendband-Contest an den Wochentagen der Messe.

Die Bands treten in einem Wettbewerb, bei dem jeweils der Applaus nach dem Auftritt gemessen wird, gegeneinander an. Außerdem ist im Rahmen des Bühnenprogramms der FHWS-Bühne eine Improvisationstheatershow geplant.

Das Gerüst aller städtischen Aktivitäten in Halle 1 bildet erneut die Leistungsschau der Stadt Würzburg, die mit einer Vielzahl von Dienststellen und Organisationen präsent sein wird und ihre umfangreichen und vielseitigen Angebote, Tätigkeiten und Projekte einem breiten Publikum vorstellen wird.

Das Spektrum reicht vom Aktivbüro über die internationalen Gesellschaften in Würzburg bis hin zur Friedhofsverwaltung. In diesem Jahr gibt es für interessierte Besucherinnen und Besucher zweimal die Möglichkeit, an Führungen durch die städtische Messehalle teilzunehmen.

Die erste Führung findet am Montag, 2. Oktober 2017 von 13:30 bis 14:00 Uhr unter Federführung des Baureferates der Stadt Würzburg statt. Die zweite Führung wird am Mittwoch, 4. Oktober 2017 von 13:30 bis 14:00 Uhr unter Federführung des Umwelt- und Kommunalreferats angeboten. Die Führungen dauern ca. 30 Minuten. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Treffunkt ist jeweils am Haupteingang zu Halle 1 Richtung Kassen.

Die Stände der Stadt Würzburg im Einzelnen:
Der Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Standortmarketing informiert in der Halle 1 über seine Dienstleistungen in diesen Bereichen wie beispielsweise Unternehmensansiedlungen, Verkauf von Gewerbeflächen, Betreuung der vorhandenen Unternehmen, Kooperation und Stärkung des Wissenstransfers zwischen den Würzburger Hochschulen und der regionalen Wirtschaft sowie Stärkung des innerstädtischen Handels und der Gastronomie sind einzelne Aufgabenschwerpunkte im Bereich der Wirtschaftsförderung.

Der Auftritt des Fachbereichs WWS findet gemeinsam mit Unterfrankens größtem Gründerzentrum, dem Innovations- und Gründerzentrum Würzburg (IGZ) statt. Auch das derzeit in Bau befindliche neue digitale Zentrum der Region, das Zentrum für Digitale Innovationen Mainfranken (ZDI) wird sich in Standgemeinschaft mit dem Fachbereich WWS und dem IGZ präsentieren und einen Ausblick in Würzburg digitale Wirtschaftszukunft geben.

Würzburgs Internationalität zeigt unter anderem in den zehn Partnerstädten, die mit der mainfränkischen Stadt verbunden sind. Während der Mainfranken-Messe stellen sich die Internationalen Gesellschaften Würzburgs und die verschiedenen Partnerstädte am Stadt des Büros Würzburg International vor.

Gleichzeitig gibt es vom Europa Direct Informationszentrum viele Informationen rund um die Europäische Union, ihre Gremien und Arbeit. An einem eigenen Stand zeigt das Personalamt der Stadt Würzburg auf, welche Berufsfelder es bei der Stadt Würzburg gibt und informiert über die Ausbildung bei der Stadt Würzburg: Ob in verwaltenden, technisch-gewerblichen, künstlerischen, informationstechnischen oder sozialen Berufen.

Die Digitalisierung verändert die Welt. Das Baureferat der Stadt Würzburg nutzt diese Technik für die unterschiedlichsten Bereiche. Am Stand des Baureferates kann man virtuell in 3D den Balthasar-Neumann-Kanals entdecken oder 3D Modelle von Würzburger Brunnen begutachten. Dazu gibt es viele Informationen zu städtischen Projekten, wie der Farbgebung des Grafeneckart, der Neugestaltung von Eichhorn- und Kaiserstraße, zur Fertigstellung der neuen Faultürme am Klärwerk, zum Straßenbau im Stadtgebiet und natürlich zum Konversionsareal am Hubland.

Abgerundet wird das Standprogramm mit dem täglichen Besuch der Basketballer von s.Oliver Würzburg sowie verschiedenen Thementagen, z.B. Radverkehr, Stadtplanung und Ausbildungsmöglichkeiten.

Am Agenda 21-Stand stellen sich verschiedene ehrenamtliche Initiativen vor, die sich alle das Thema *Nachhaltigkeit“ auf die Fahnen geschrieben haben. Auf aktuelle Themen im Verbraucherschutz macht der Fachbereich Verbraucherschutz, Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung an seinem Stand in der Hallo 1 aufmerksam.

Im Rahmen eines Quiz kann der Verbraucher auch sein Wissen rund um Lebensmittel und Haushalt in verschiedenen Schwierigkeitsgraden ausgiebig testen.

Das Aktivbüro der Stadt Würzburg stellt bei der Mainfranken Messe die Vielfalt der Selbsthilfe mit ihren 30 Selbsthilfegruppen und Nonprofit Organisationen vor. Sowohl in der Halle 1 als auch im Gesundheitspark können sich Interessierte über die Arbeit der Gruppen und deren Themen direkt bei den Gruppenleitern informieren.

Eine Besonderheit ist der Tag des Ehrenamts am 3. Oktober in Zusammenarbeit mit dem Treffpunkt Ehrenamt des ASB, unter anderem mit einer Modenschau der Selbsthilfegruppe für thailändische Frauen.

Mit einem guten Beispiel für eine saubere Umwelt werben die Würzburger Stadtreiniger zusammen mit der Umweltstation an ihrem Stand auf der Mainfrankenmesse. Der Stand simuliert eine Szene auf den Mainwiesen, die nach einem *Grill- Gelage“ mit Abfall übersät ist, eine Szene, die nach einem lauen Sommerabend am nächsten Morgen leider immer wieder ins Auge sticht. So versucht man die Besucher auf die Problematik der Vermüllung der Würzburger Grünflächen aufmerksam zu machen und zu motivieren, Abfälle richtig zu entsorgen.

Eine wichtige Verbindung zwischen der Landesgartenschau 2018 und den städtischen Parkanlagen ist das Gartenamt der Stadt Würzburg. Im Rahmen der Messe zeigt das Gartenamt mit den "Grünen Vernetzungen“ seine neuesten Erweiterungen die Stadt und LGS miteinander verbinden. Kompetente Auskunft und Beratung rund um das Thema Trauer und die Würzburger Friedhöfe bietet dagegen die städtische Friedhofsverwaltung an ihrem Stand.

Was bietet Würzburg seinen Besuchern? Der städtische Eigenbetrieb Congress - Tourismus - Wirtschaft (CTW) bietet auf der Mainfranken-Messe einen Überblick über alle thematischen Stadtführungen, Weinproben, Rahmenprogrammen und Ausflugsangeboten informieren, die das CTW für Gäste organisiert.

Doch nicht nur für Touristen ist CTW der richtige Ansprechpartner. Auch wer in Würzburg eine Tagung oder einen Kongress organisieren möchte, ist am Stand von CTW auf der Mainfranken-Messe richtig: Hier werden die einzelnen Tagungsstätten mit allen Möglichkeiten präsentiert und das passende Angebot erstellt.

Highlights in der Halle der Stadt Würzburg auf der Mainfranken Messe 2017:

Der Auftritt der Stadt Würzburg und ihrer Partner in Halle 1 auf dem Messegelände wird ganz im Zeichen der Landesgartenschau 2018 stehen, die ab April 2018 auf dem Würzburger Hublandareal ihre Tore öffnen wird. Doch auch neben den Aktionen der Landesgartenschau gibt es viele Veranstaltungen auf der Bühne in der Halle 1:

Sonntag, 1. Oktober 2017
15:15 * 16:15 Uhr
Improvisationstheater meets Mainfranken Messe
Seit 16 Jahren lädt das Würzburger Improtheaterfestival Ende Oktober die besten Improspieler aus aller Welt ein, auf verschiedenen Würzburger Kulturbühnen zu zeigen, welche Schätze ihre Kunstform bereithält. In diesem Jahr schickt das Festival erstmals eine Delegation von Spielern zur Mainfranken Masse, um vor den Augen der Besucher einmalige Geschichten zu erfinden, die so niemals wiederholt werden. Jede Szene ist eine Premiere! Mit dabei: Die Schauspieler von "Der Kaktus - Improvisation & Theater".
Ort: Medienbühne der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in Halle 1

Montag,2. Oktober 2017
13:30 * 14:00 Uhr
Besucherführung in der städtischen Halle Unter Federführung des Baureferates der Stadt Würzburg wird allen interessierten Messebesucher eine Führung durch die städtische Halle angeboten. Die Führung wird ca. 30 Minuten dauern.
Ort: Treffunkt für Interessierte am Haupteingang zu Halle 1 Richtung Kassen

Montag, 2. Oktober 2017
15:30 * 16:30 Uhr
Mess Around Jugendbandcontest mit der Band *Tulipmania“
Als kleine Fortführung des *Mess-Around-Days“ aus dem Jahr 2015 wird an den Wochentagen der Messe (1. * 5. Oktober 2017) jeweils nachmittags eine Jugendband auf der Medienbühne in Halle 1 auftreten. Die fünf Bands werden in einem Contest, bei dem jeweils der Applaus nach dem Auftritt gemessen wird, gegeneinander antreten. Der Gewinnerband winkt ein Gutschein des Musikhauses Deußer in Würzburg. Laut applaudieren lohnt sich!
Ort: Medienbühne der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in Halle 1

Dienstag,3. Oktober 2017
15:30 * 16:30 Uhr
Mess Around Jugendbandcontest mit der Band *Drowing In You“ Als kleine Fortführung des *Mess-Around-Days“ aus dem Jahr 2015 wird an den Wochentagen der Messe (1. * 5. Oktober 2017) jeweils nachmittags eine Jugendband auf der Medienbühne in Halle 1 auftreten. Die fünf Bands werden in einem Contest, bei dem jeweils der Applaus nach dem Auftritt gemessen wird, gegeneinander antreten. Der Gewinnerband winkt ein Gutschein über 1.000 € des Musikhauses Deußer in Würzburg. Laut applaudieren lohnt sich also!
Ort: Medienbühne der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in Halle 1

Mittwoch, 4. Oktober 2017
13:30 * 14:00 Uhr
Besucherführung in der städtischen Halle Unter Federführung des Umwelt- und Klimazentrums der Stadt Würzburg wird allen interessierten Messebesucher eine Führung durch die städtische Halle angeboten. Die Führung wird ca. 30 Minuten dauern.
Ort: Treffunkt für Interessierte am Haupteingang zu Halle 1 Richtung Kassen

Mittwoch, 4. Oktober 2017
15:00 * 16:00 Uhr
Mess Around Jugendbandcontest mit der Band *Rising End“ Als kleine Fortführung des *Mess-Around-Days“ aus dem Jahr 2015 wird an den Wochentagen der Messe (1. * 5. Oktober 2017) jeweils nachmittags eine Jugendband auf der Medienbühne in Halle 1 auftreten. Die fünf Bands werden in einem Contest, bei dem jeweils der Applaus nach dem Auftritt gemessen wird, gegeneinander antreten. Der Gewinnerband winkt ein Gutschein über 1.000 € des Musikhauses Deußer in Würzburg. Laut applaudieren lohnt sich also!
Ort: Medienbühne der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in Halle 1

Donnerstag, 5. Oktober 2017
10:00 * 11:30 Uhr
Onlinekonferenz zum Tourismus-Projekt mit Würzburgs Partnerstadt Mwanza. Präsentation über die Ergebnisse des Tourismus-Projektes mit Würzburgs Partnerstadt Mwanza live über Skype aus Mwanza, Arusha und Dar es Salaam. Über die sozialen Medien können Fragen gestellt und Kommentare abgegeben werden.
Ort: Medienbühne der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in Halle 1

Donnerstag, 5. Oktober 2017
12:00 * 13:00 Uhr
Festakt 25jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft Würzburg * Umeå Würzburg feiert 25 Jahre Städtepartnerschaft mit seiner Partnerstadt Umeå in Schweden. Zum zentralen Festakt mit Oberbürgermeister Christian Schuchardt und einer Delegation aus der schwedischen Partnerstadt sind alle interessierten Messebesucherinnen und -besuchern herzlich in die Halle 1 eingeladen.
Ort: Medienbühne der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in Halle 1

Donnerstag ,5. Oktober 2017
15:30 * 16:30 Uhr
Mess Around Jugendbandcontest mit der Band *Slam Donkeys“ Als kleine Fortführung des *Mess-Around-Days“ aus dem Jahr 2015 wird an den Wochentagen der Messe (1. * 5. Oktober 2017) jeweils nachmittags eine Jugendband auf der Medienbühne in Halle 1 auftreten. Die fünf Bands werden in einem Contest, bei dem jeweils der Applaus nach dem Auftritt gemessen wird, gegeneinander antreten. Der Gewinnerband winkt ein Gutschein über 1.000 € des Musikhauses Deußer in Würzburg. Laut applaudieren lohnt sich also!
Ort: Medienbühne der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in Halle 1

Freitag, 6. Oktober 2017
15:30 * 16:30 Uhr
Mess Around Jugendbandcontest mit *Sajul Teammusican“ Als kleine Fortführung des *Mess-Around-Days“ aus dem Jahr 2015 wird an den Wochentagen der Messe (1. * 5. Oktober 2017) jeweils nachmittags eine Jugendband auf der Medienbühne in Halle 1 auftreten. Die fünf Bands werden in einem Contest, bei dem jeweils der Applaus nach dem Auftritt gemessen wird, gegeneinander antreten. Der Gewinnerband winkt ein Gutschein über 1.000 € des Musikhauses Deußer in Würzburg. Laut applaudieren lohnt sich also!
Ort: Medienbühne der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in Halle 1

Sonntag, 8. Oktober 2017
15:00 * 16:00 Uhr
Siegerehrung des Jugendbandcontests und Gewinnerziehung des *Schmetterling-Puzzles“ der Landesgartenschau Professor Robert Grebner, Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und Würzburgs Bürgermeister Dr. Adolf Bauer werden feierlich den Sieger des Mess Around Jugendbandcontests küren und aus der Losbox die Gewinner des *Schmetterling-Puzzles“ der Landesgartenschau“ ziehen. Dem Hauptgewinner winkt ein 43-Zoll-SMART-TV und den beiden weiteren Gewinnern Dauerkarten für die Landesgartenschau 2018.
Ort: Medienbühne der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in Halle 1

Bildnachweis: Nicole Oppelt

Anzeigen