Das Mainfranken Theater gewährt beim „Auftakt! Ein Theaterfest“ am 24. September Einblick in die Spielzeit 2017/2018

von Nicole Oppelt (erschienen in Ausgabe 7-9/2017)

Das Mainfranken Theater gewährt am 24. September Einblick in die Spielzeit 2017/2018: Würzburg steht ein ereignisreicher Herbst bevor – zumindest aus künstlerischer Sicht.

Mit ganzen sechs Premieren in allen Sparten sowie mit einer Wiederaufnahme startet das Mainfranken Theater im Oktober in die neue Spielzeit. Eine Verschnaufpause gönnt sich das Ensemble in den folgenden Monaten allerdings nicht.

Auf dem Spielplan 17/18 stehen insgesamt sechs Musiktheaterpremieren, zwölf Neuproduktionen und zwei Wiederaufnahmen im Schauspiel, drei Ballettpremieren, je sechs Sinfonie- und Kammerkonzerte, acht Jugend- und Familienkonzerte und mehr als zehn verschiedene Konzertevents vom Filmkonzert mit Live-Musik bis zum neuen Format der Rathauskonzerte.

Aufbrüche, Umbrüche, Revolutionen: Das sind die Leitmotive, die Markus Trabusch für seine zweite Spielzeit als Intendant in Würzburg inspiriert haben.

Was dahinter steckt, kann das Publikum bereits ab dem 24. September erahnen. „Auftakt! Ein Theaterfest“ gewährt einen ganzen Tag lang Einblicke in den neuen Spielplan. In einer spartenübergreifenden Abendveranstaltung gibt es außerdem erste – auch szenische – Einblicke in die kommenden Produktionen.

Freuen kann sich das Publikum dann unter anderem auf William Shakespeares „Was ihr wollt“, Emmerich Kálmáns „Csárdásfürstin“, Wolfgang Borcherts „Draußen vor der Tür“, Wolfgang Amadeus Mozarts „Così fan tutte“ oder Gioachino Rossinis „Der Barbier von Sevilla“.

INFO: www.theaterwuerzburg.de

Bildnachweis: Falk von Traubenberg

Anzeigen